Skip to main content

Fitnessarmband Test 2016: Die besten Fitnesstracker im Vergleich

Testberichte: Die 3 besten Fitnessarmbänder 2016 in der Übersicht

Modell Preis
1 Withings Activité Sapphire

372,23 € 390,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
2 Testsieger "Fitnessarmband" Garmin vívoactive® HR

237,92 € 269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
3 Garmin vívofit® 2

109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Zusammengefasst: Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Fitnessarmband ist die optimale Entscheidung für dich, wenn du deine Fitness messen und verfolgen möchtest.
  • Je nach deinen Zielen und deiner sportlichen Ambition gibt es unterschiedliche Arten an Fitnesstrackern, die für dich geeignet sind.
  • Im Allgemeinen bewegen sich Fitnessarmbänder in einem preislichen Rahmen von 10 – 1000 Euro, je nach Art und Funktionsumfang des Armbandes. Schrittzähler und Energiebänder sind die günstigsten Wearables und ab etwa 10 Euro zu haben.
  • Die teuersten Fitnessarmbänder sind qualitativ hochwertige Sportuhren und Smartwatches: Sie beginnen im unteren dreistelligen Bereich.

Empfehlungen der Redaktion: Die besten Fitnessarmbänder in allen Kategorien

Der Testsieger

Unser Testsieger ist das Fitnessarmband, das uns in allen Kaufkriterien am meisten überzeugen konnte und weit über die Funktionen eines herkömmlichen Schrittzählers oder Activity Trackers hinausgeht. Auch bei den Nutzermeinungen im Internet lässt es die Konkurrenz weit hinter sich und nimmt es sogar mit der Spitzenliga der Sportuhren auf.

Du willst das beste Produkt mit dem umfangreichsten Funktionsspektrum, das du derzeit am Markt bekommen kannst? Dann liegst du mit diesem Modell genau richtig.

Testsieger "Fitnessarmband" Garmin vívoactive® HR

237,92 € 269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Der Preis-Leistungssieger

Dieses Modell vereint hervorragende Leistung und einen guten Preis. Aus diesem Grund empfehlen wir dieses Wearable allen, die das meiste aus ihrem Geld herausholen wollen.

Du möchtest ein Fitnessarmband, das mehr kann, als nur Schritte zu zählen und trotzdem sein Geld wert bleibt? Dann ist dieses Smart Band genau die richtige Entscheidung. Kalorien tracken, Distanz messen oder den Schlaf verfolgen: Mit diesem Wearable steht dir alles offen.

Garmin vívofit® 2

109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Das beste Fitnessarmband unter 50 Euro

Diese Produkt-Empfehlung richtet sich an alle, die ihre Ausgaben für ein Wearable auf 50 Euro beschränken müssen und trotzdem nicht auf eine solide Performance und ein umfangreiches Basisfunktionsspektrum verzichten möchten.

Du möchtest ein leistbares Smart Band, das deine Schritte zählt und deine Aktivitäten trackt? Dann bist du mit diesem Armband genau richtig.

Xiaomi Mi Band 2

37,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Das beste Fitnessarmband unter 150 Euro

Dieses Produkt ist vor allem für jene interessant, die mehr wollen, als nur einen Aktivitätstracker. Mit der hohen Messgenauigkeit und dem Funktionsumfang einer soliden Smartwatch konnte dieses Modell die Redaktion klar von sich überzeugen.

Ob als Schrittzähler, Kalorienverbrauchsmesser, Schlaftracker oder Sportuhr für Hobby-Sportler: Dieses Modell kennt keine Grenzen und präsentiert dir deine exakten Fitnesswerte.

Samsung Gear Fit

139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Wearable für das Ausdauertraining

Möchtest du eine professionelle Auswertung deines Trainings, reicht ein Aktivitätstracker nicht  mehr aus und du musst auf eine Sportuhr ausweichen. Diese Sportuhr bietet ein alltagstaugliches Wearable, mit dem du sowohl einen Überblick über deine Alltagsaktivitäten erhältst, als auch eine Trainingsanalyse mittels integrierter Herzfrequenzmessung am Handgelenk und GPS durchführen kannst.

Du möchtest eine leistungsstarke Sportuhr für dein Lauftraining, die dich auch im Alltag begleitet? Dann raten wir dir auf jeden Fall zu diesem Fitnessarmband.

Garmin Forerunner® 225

229,00 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Fitnessarmband für den Kraftsport

Es ist gar nicht so einfach, ein Wearable zu finden, das sowohl im Alltag Anwendung finden kann, als auch im Kraftsport und Bodybuilding. Daher machte sich unser Redaktionsteam an die Recherche. Mit Erfolg: Dieses Modell entspricht genau den gesuchten Anforderungen, weshalb wir es für Kraftsportler uneingeschränkt empfehlen können.

Du bist auf der Suche nach einem alltagstauglichen Fitnessarmband, mit dem du auch dein Krafttraining verfolgen und auswerten kannst? Dann legen wir dir dieses Produkt unbedingt ans Herz.

Fitbit Surge™

169,00 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Wearable mit Stoppuhr

Diese Produkt-Empfehlung stellt ein kostengünstiges Fitnessarmband dar, das in seinem attraktiven Funktionsangebot als Aktivitätstracker eine Stoppuhr inbegriffen hat. Damit lassen sich beliebige Zeitintervalle einfach messen.

Wenn du mit deinem Wearable deine Zeiten auf bestimmte Distanzen stoppen möchtest, dann können wir dir dieses Smart Band nur empfehlen.

Runtastic Orbit

39,49 € 119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Fitnessarmband mit App für iOS, Android und Windows Phone

Dieses Wearable überzeugte die Redaktion vor allem in Punkto Kompatibilität. Das Band kann mit allen Smartphones verbunden werden und funktioniert mit allen Betriebssystemen.

Möchtest du einen leistungsstarken Aktivitätstracker ohne App-Probleme, dann solltest du dir dieses Modell genauer ansehen.

Fitbit Flex™

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Elegantes Wearable für Damen

Dieses Fitnessarmband überzeugt nicht nur durch seine Leistung in der Aktivitätsverfolgung, sondern auch durch seine stilvolle Optik, die vor allem unseren Redakteurinnen gefiel.

Du willst ein Fitnessarmband für jeden Tag, das sich modetechnisch gut in deinen Alltag und deinen Job integriert? Dann bist du mit diesem Armband gut beraten.

Jawbone UP2™

47,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Schickes Fitnessarmband für Herren

Da sind die Männer in der Redaktion einer Meinung: Dieses Fitnessarmband ist das ultimative Accessoire, das den Look des modebewussten Mannes komplettiert.

Du willst deine Schritte zählen, deine Aktivitäten tracken, deinen Schlaf verfolgen und das alles mit einem eleganten Begleiter am Handgelenk? Dieses Produkt macht es möglich.

Withings Activité Sapphire

372,23 € 390,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Empfehlung der Redaktion: Das beste Fitnessarmband für Kleinkinder und Kinder

Mit dieser Produkt-Empfehlung kommt Bewegung in den Kinderalltag. Durch die einfache Bedienung und das kindgerechte Aussehen konnte dieses Wearable vor allem die Eltern in der Redaktion überzeugen. 

Du willst deinem Kind ein Gadget für mehr Bewegung schenken? Mit diesem Fitnessarmband wird es bestimmt Spaß haben.

LeapFrog LeapBand™

26,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Ratgeber: Alles, was du wissen musst, um das perfekte Fitnessarmband für dich zu finden

Der Fitnessmarkt boomt wie nie zuvor. Waren Fitnessarmbänder lange Zeit nur ambitionierten Sportlern vorenthalten, so erfreuen sie sich mittlerweile auch unter der gesundheitsbewussten Allgemeinheit an großer Beliebtheit.

Die Gründe für den Boom sind vielfältig: Von gesundheitlichen Aspekten, wie der Gewichtsreduktion oder Präventionsmaßnahmen im Gesundheitsbereich, über die professionelle Trainingserfassung bis hin zur alternativen Energieschöpfung hält die Palette an Fitnessarmbändern für jedermann die passende Funktion parat.

Unter der Vielzahl an Modellen das richtige zu finden, ist gar nicht so einfach. Darum haben wir einen Ratgeber verfasst, der dir dabei hilft, ganz einfach das passende Fitnessarmband für dich zu finden.

Folge einfach unserem Leitfaden.

Zunächst werden wir dir alles zum Thema Fitnessarmband beantworten, so dass dir keine Fragen mehr offen bleiben. Im Anschluss daran verraten wir dir sämtliche Punkte, auf die du beim Kauf eines Fitnessarmbandes unbedingt eingehen solltest.

Wann ist ein Fitnessarmband die richtige Entscheidung?

Fitnessarmbänder geben einen Überblick über die wichtigsten, direkt messbaren Gesundheits- und Fitnesswerte. Je nach Art des Armbandes liefern sie auch Traininigswerte zur Überwachung und Optimierung deiner sportlichen Leistung. 

Hast du dir im gesundheitlichen oder fitnessbezogenen Rahmen Ziele gesteckt? Dann kann dir ein Fitnessarmband dabei helfen, deine Ziele schneller, leichter und effizienter zu verfolgen. Mit den Zahlen, die dir das Gerät liefert, übernimmst du die Kontrolle über deine Fitness und musst nichts mehr dem Zufall überlassen.

Im Alltag findet das Gesundheitsarmband besonders häufig als Schrittzähler oder Kalorientracker Einsatz. Unter trainingsfokussierten Sportlern sind Sportuhren sehr verbreitet. Smartwatches erfreuen sich unter den technikbegeisterten Gesundheitsbewussten und Erreichbarkeitsjunkies zunehmend an Beliebtheit.

Um den vollen Funktionsumfang von Fitnessarmbändern nutzen zu können, ist in den meisten Fällen ein Smartphone notwendig, das mit dem Bluetooth Armband gekoppelt wird. Über eine App können so genaue Messdaten, Statistiken, Trainingswerte, usw. abgerufen werden.

Besitzt du kein Smartphone, so raten wir dir auf computergestützte Geräte umzusteigen, um dir Ärger zu ersparen. Grundsätzlich sind Fitnessarmbänder jedoch für den gekoppelten Gebrauch mit Smartphone konzipiert, weshalb Personen ohne Smartphone eine eventuelle Kaufentscheidung gut überlegen sollten.

Welche Art von Fitnessarmband eignet sich für dich?

Grundsätzlich bestimmen Zweck und Ziel den passenden Fitnessarmband-Typ. Um also herauszufinden, welches Fitnessarmband für dich die richtige Wahl ist, musst du dir über den zukünftigen Einsatzzweck deines Gesundheitsarmbands und deine Ziele klar werden. 

Im Allgemeinen gilt es bei Fitnessarmbändern zwei Arten zu unterscheiden: Armbänder für den Alltag und Armbänder für den Sport. Möchtest dein Armband nur bei deinen sportlichen Aktivitäten tragen und dein Training in allen wichtigen Aspekten erfassen? Dann liegst du mit einem Sportarmband völlig richtig.

Bei einem Sportarmband kannst du zwischen zwei Arten auswählen: Sportuhr und Smartwatch. Eine Sportuhr kommt für dich in Frage, wenn dein Armband lediglich deine Trainingsaufzeichnung übernehmen soll.

Möchtest du zusätzlich einen Überblick über deine gesundheitsrelevanten Daten sowie deine Fitness oder die Funktionen deines Smartphones über dein Armband nutzen, dann ist eine Smartwatch die bessere Wahl.

Ein Alltagsarmband kommt für dich in Frage, wenn dir deine Gesundheit und deine Fitness wichtig sind, du aber auf die professionelle Trainingserfassung keinen Wert legst. Hierbei musst du überlegen, welche Funktionen und Gesundheitsdaten für dich persönlich relevant sind.

Alltagsarmbänder teilen sich nach ihren Funktion in vier Typen:

  • Powerarmband
  • Schrittzähler
  • Aktivitätstracker
  • Smartwatch

Möchtest du allgemein mehr Energie im Alltag, dann ist ein Powerarmband genau die richtige Entscheidung. Das Powerband versorgt dich über einen Magneten mit zusätzlichen negativ-geladenen Ionen, die deinem Körper einen Energieboost verleihen. Daten misst das Energieband allerdings keine.

Ein Schrittzähler ist wiederum die passende Entscheidung für dich, wenn du einen Überblick über deine im Alltag zurückgelegten Schritte haben möchtest. Er kann dir dabei helfen, mehr Bewegung in deinen Alltag zu integrieren, um dein Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu halten. Zusätzlich gibt er dir Informationen zur gelaufenen Distanz und errechnet deinen ungefähren Kalorienverbrauch.

Bist du ein aktiver Mensch und möchtest mehr als einen Schrittzähler? Dann ist ein Aktivitätstracker die richtige Wahl. Der Activity Tracker stellt einen erweiterten Schrittzähler dar und kann die verschiedenen Aktivitäten aus deinem Alltag protokollieren.

Zusätzlich punktet er mit Funktionen wie Pulsmessung am Handgelenk, Motivationsfunktionen, und GPS-Kopplung mit dem Smartphone. Dadurch bietet er im Gegensatz zum Schrittzähler eine weitaus höhere Messgenauigkeit von Daten wie etwa Distanz und Kalorienverbrauch.

Für technikinteressierte Menschen, die die ständige Erreichbarkeit mit einem Fitnessarmband verbinden möchten, ist eine Smartwatch ideal. Sie vereint die Funktionen eines Alltagsarmbands mit jenen eines Sportarmbands und bietet zusätzlich die wesentlichen Features eines Smartphones. Mit einer Smartwatch am Handgelenk bist du also für alle Fälle gewappnet.

Was bringt ein Fitnessarmband?

Ein Fitnessarmband bringt vor allem eines: Fitness. Durch den Überblick über sämtliche Daten verleiht dir dein Gesundheitsarmband die Kontrolle über dein alltägliches Ausmaß an körperlicher Ertüchtigung. So kannst du deine Gesundheit besonders effizient fördern und deine Ziele im Fitnessbereich verfolgen.

Ein Fitnessarmband macht es dir ganz einfach, deine persönlichen Fitnessziele zu verfolgen. Willst du etwa eine Leistungssteigerung im Training erzielen, dann kannst du die Statistiken deiner Trainingswerte verfolgen. So siehst du sofort, ob du auf dem richtigen Weg bist oder dein Training noch optimieren musst, um voranzukommen.

Möchtest du abnehmen, dann ist die Messung des Kalorienverbrauchs ein sehr nützliches Feature. Trackt man zudem noch die zugeführten Kalorien, so lässt sich ganz einfach feststellen, ob man sich im Kaloriendefizit befindet und abnimmt. Der Weg zu einem schlankeren Körper ist somit nicht mehr dem Zufall überlassen.

Welches Fitnessarmband kann mit deinem Handy verwendet werden?

Grundsätzlich solltest du wissen, dass nicht alle Fitnessarmbander auf Handys angewiesen sind. Manche funktionieren ganz ohne Handy, manche müssen auch mit dem Computer verbunden werden, um die aufgezeichneten Daten auszuwerten.

Bei Fitnessarmbändern, die mit Apps funktionieren, ist es wichtig, dass du über ein Smartphone verfügst. Das Betriebssystem deines Smartphones muss mit der jeweiligen App kompatibel sein, damit du die App auch nützen kannst.

Im Allgemeinen hast du mit einem iPhone die größte Auswahl an funktionierenden Apps, dicht gefolgt von Android-Geräten. Passende Apps für das Windows-Phone sind spärlich gesät.

Kaufkriterien: Alle Merkmale, die du vor dem Kauf beachten solltest

Kompatibilität

Vor dem Kauf eines Fitnessarmbandes, solltest du dich unbedingt über die Kompatibilität der zugehörigen App mit deinem Smartphone informieren. Ist die App nicht kompatibel, kannst du das Fitnessarmband nicht nutzen.

Auf Apple-Geräten funktionieren sowohl Apps für iOS als auch für das Google-Betriebssystem Android Wear. Auf Android-Geräten funktionieren lediglich die eigens für Android konzipierten Apps. Trotzdem ist hierbei die Auswahl an Fitnessarmbändern noch immer fast uneingeschränkt, mit Ausnahme der Apple Watch, dessen App nur mit iOS kompatibel ist.

Die kleinste Auswahl an Apps und somit an passenden Armbändern haben Windows Phone-Besitzer. Solltest du ein Windows Phone besitzen, informiere dich vor dem Kauf unbedingt über die Kompatibilität mit deinem Smartphone, um dir nachträglichen Ärger zu ersparen.

Funktionen

Der Funktionsumfang deines Fitnessarmbands hängt von deinen Zielen ab. Je nachdem auf was du Wert legst, sollte dein Fitnessarmband über gewisse Funktionen verfügen. Zu wenige oder zu viele Funktionen können sich negativ auf deine Zufriedenheit mit dem Armband auswirken.

Während dich ein zu kleiner Funktionsumfang einschränkt, macht ein zu groß gewählter Funktionsumfang die Bedienung deines Fitnessarmbandes oft unnötig kompliziert. Beide Fälle sollten also optimalerweise vermieden werden, um eine passende Wahl in Punkto Fitnessarmband zu treffen.

Ist für dich eine hohe Messgenauigkeit von großer Bedeutung, dann wähle am besten Geräte mit GPS und Puls- oder Herzfrequenzmessung. Diese Funktionen können integriert sein oder über ein gekoppeltes, externes Gerät erfolgen.

Beachte, dass das externe GPS über dein Smartphone funktioniert, wodurch du dein Smartphone ständig mit dir führen musst. Möchtest du dies nicht, solltest du auf ein integriertes GPS Rücksicht geben.

Die externe Puls- oder Herzfrequenzmessung wiederum erfolgt über einen Brustgurt und weist eine höhere und sicherere Messgenauigkeit als eine integrierte Messung auf. An dieser Stelle musst du entscheiden, ob du lieber alles in einem Gerät hast oder auf eine höhere Messgenauigkeit setzt.